Erzähl mir mehr. Erzähl es mir.

Die Schweiz strahlt
verwelkt.

Das Kissen liegt auf der Couch
Du unter der Erde.

Höchste Auswahlrunde des «Berliner Lyrikwettbewerbs»
Publiziert: Im Mosaik der lyrischen Spuren. Gedichte. ISBN-13: 9783752860627

Lila

Jenseits von Afrika
Die Zeit nach Mitternacht
Der einzige Zeuge
Die Farbe Lila
Volltreffer
Komm und sieh
Zurück in die Zukunft

Höchste Auswahlrunde des «Berliner Lyrikwettbewerbs» 2018
Publiziert: Im Mosaik der syrischen Spuren. Gedichte. ISBN-13: 9783752860627

An Orte zurück,
um da gewesen zu sein.

Stattdessen etwas tun

Wir versuchen und suchen verzweifelt.
Verkommen, retardiert, kaschiert,
ersaufend in Sicherheit,
erstickt im Mehr.

Verbogen, verlogen, verstossen
treiben wir, vertreiben und versagen,
verzögert, ungeniert, blamiert,
in Freiheit versinkend,
gesunken in Frieden.

Von Selbstsucht gehetzt,
das Wägen im Nichts.
Wir wehren und verwehren,
verzögert, reserviert, blockiert,
im Wohlstand schwimmend,
ertränkt im Überfluss.

Vertuscht, verdrängt, verteidigen wir
unser verstohlenes Nichts.

Ausgewählte Werke XXII Bibliothek deutschsprachiger Gedichte, Realis Verlags GmbH, ISBN 978-3-930048-80-9

Pastell

Den Blick gesenkt,
nachdenklich die Haare kämmend,
den Kopf geneigt,
besorgt den Ring betrachtend,
so sitzt sie da
in zartem Pastell.

Publiziert: FRAG DEN MOMENT. Gedichte. Pro Lyrica,  ISBN: 978-3-907551-60-8

Armaturenbrett

Vollgesogen
wie dein Teddy
warst auch du,
als sie dich
an der Angel hatten.

Tee

Ich sitze da – alleine.
Die Auswahl gross – Karte? Will ich nicht.
Pfefferminze – passt immer.
Hagebutte – Erinnerung
Kamille – Vernunft
Chai – Wohlbefinden
Schwarztee – wieso nicht Kaffee?

Bestellt – doch nicht entschieden.
Zu heiss – verbrenn’ ich mich?
Bald abgekühlt – so wird es sein.
Mit – oder ohne Zucker?
Trinken – oder stehen lassen?
Stehen lassen, Unkraut verdirbt nicht.

Tagesanzeiger, 2010